Dr.-Ing. Christoph Meinsma
Prüfingenieur für Baustatik

Wuppertaler Schwebebahn

Um- & Neubau der Einschienen-Hängebahn

  • Weltweit einzigartige Einschienen-Hängebahn mit einem Traggerüst in Stahlbauweise von
    13,3 km Länge und 20 Haltestellen von Vohwinkel bis Oberbarmen
  • Baujahr Originalkonstruktion: etwa 1898 bis 1902 (Eugen Langen & Anton Rieppel)
  • Mitte bis Ende der neunziger Jahre: Ausbau und Neubau des Traggerüstes und der Haltestellen, teilweise denkmalgeschützt
  • Gerüst aus 468 Brücken und Stützen, 2,7 km Landstrecke, 10,6 km Wasserstrecke
  • Sonderbauwerke: Schrägseilbrücken, Bogentragwerke, Raumfachwerke und Rahmenbrücken
    zum Überspannen großer Verkehrsknotenpunkte

Unsere Leistung:

Von den Wuppertaler Stadtwerken WSW ab 2015 bestellter Prüfingenieur für sämtliche Umbau- und Neubaumaßnahmen der Wuppertaler Schwebebahn, Bauüberwachung während der Umbau- und Neubaumaßnahmen

Baujahr bis 2017
Bauherr Stadtwerke Wuppertal
Gesamtinvestition ca. 750 Mio. EUR
Länge gesamt 13,3 km